Suche

Schriftgrößenauswahl:

AAA

Zusatzfunktionen:

mobile

Pressemitteilung der Wilhelm Modersohn GmbH & Co. KG, Spenge

Wilhelm Modersohn GmbH & Co. KG: Millionen-Bau fertiggestellt!

Nach dem Richtfest nun die Einweihung

Im August letzten Jahres feierte Modersohn das Richtfest zum neuen Zentral- und Verwaltungsgebäude. Am 10. Juni fand nun die offizielle Einweihung im neuen Hauptsitz des Spenger Unternehmens statt.

Der Neubau an der Industriestraße 23 in Spenge nach der Fertigstellung im Juni 2016.]

Der Neubau an der Industriestraße 23 in Spenge
nach der Fertigstellung im Juni 2016.]

Die Modersohn GmbH & Co. KG ist deutschlandweit einer der größten Hersteller von Spezial- und Schwerlastbefestigungssystemen für Mauerwerks- und Betonfassaden. Der Erweiterungsbau wurde im April letzten Jahres begonnen, da wichtige Unternehmensbereiche wie die Zentral- und Verwaltungsstelle oder der Unternehmensbereich M-FIXINGS Mauerwerk von dem Standort der anderen Unternehmensbereiche und der Produktion zu weit entfernt lagen. Mit der Aufstockung des bereits 2008 entstandenen Bürogebäudes in der Industriestraße 23, sind jetzt alle Unternehmensbereiche in unmittelbarer Nähe der Produktionsstätte angesiedelt.

Einladend: Die Dachterrasse des höchsten Bürogebäudes in Spenge

Einladend: Die Dachterrasse des höchsten Bürogebäudes in Spenge

Bei schönstem Sonnenschein und bester Stimmung fanden die Feierlichkeiten in den neuen wandelbaren Besprechungsräumen und auf der Dachterrasse des höchsten Bürokomplexes in Spenge statt. Geladen waren rund 50 Gäste u.a. die Architekten des Planungsbüros Bäunker – Cawalla, Baulieferanten, Vertreter der Stadt Spenge und des Kreis Herford.

„Ein großer Dank geht an alle beteiligten Baufirmen, die Banken und die Stadt Spenge sowie den Kreis Herford“, ließ der Geschäftsführer Wilhelm Modersohn in seiner Rede verkünden.

Der Neubau in der Bauphase

Der Neubau in der Bauphase

„Ohne die schnelle Bearbeitung und die sehr gute Zusammenarbeit mit den örtlichen Behörden, wäre die heutige Einweihung und der Umzug im Februar nicht möglich gewesen“, so Wilhelm Modersohn jun.

Rund 1,1 Mio. EUR investierte das Unternehmen in den Um- und Neubau. Versehen mit neuester Technik und modernen Möbeln bietet das Unternehmen gegenwärtig über 40 Mitarbeitern, verteilt auf drei Stockwerken ausreichend Platz zum Arbeiten.

Hochfunktional ausgestattete Besprechungsräume im 2. OG

Hochfunktional ausgestattete Besprechungsräume im 2. OG

Besonders erwähnenswert sind die funktional ausgestatteten Besprechungsräume im 2. Obergeschoß des Hauses. So lassen sich die Räume mittels einer Trennwand auch zu einem großen Raum, der rund 50 Personen fassen kann, umgestalten. Die leichten, rollbaren und zu verbindenden Tische und Stühle lassen der Anordnung von Sitzplätzen vollkommene Gestaltungsfreiheit.

Der an der Wand befestigte 75 Zoll große Monitor bietet sich für erstklassige On- und Offline Präsentationen an. Aber auch die ausfahrbare Leinwand samt Beamer steht dem nichts nach.

Laut Aussage der Geschäftsleitung, werden die Besprechungsräume selbstverständlich für interne Besprechungen, Schulungen und Kundengespräche genutzt. Sie sollen aber auch Partnern und Mitgliedsverbänden der Firma Modersohn® Stainless Steel für Versammlungszwecke, Seminare, Schulungen und ähnliches, offenstehen.

Ein weiteres Highlight bietet der Dachgarten des Bürokomplexes. Als Ort der Entspannung und Ruhe, bietet das vollends aus Edelstahl bestehende Flachdach einen wunderbaren Ausblick über Spenge. Mit Begrünung und Wasserspiel können die Angestellten des Hauses ihre Pausen gemütlich auf den extra neu angeschafften Liege- und Sitzflächen verbringen.

Ansprechpartnerin:
 
Wilhelm Modersohn GmbH & Co. KG
Vivian Dieckmann
Marketing
Industriestraße 23
32139 Spenge
 
T: +49 5225 8799-472 | F: +49 5225 8799-45
E-Mail: dieckmann@modersohn.de | Internet: www.modersohn.eu

Zurück zur Übersicht