Suche

Schriftgrößenauswahl:

AAA

Zusatzfunktionen:

mobile

Presseinformation der Outokumpu Holding Germany GmbH, Krefeld

Forta H-Güten - Neue Mangan-Chrom-Leichbauwerkstoffe von Outokumpu

Fortschrittlicher Outokumpu Mangan-Chrom-Werkstoff bildet neue austenitische Werkstoffgruppe für nachhaltigen Leichtbau und optimierte Crashperformance in der Fahrzeugtechnik.

Outokumpu, Hersteller legierter Hochleistungswerkstoffe, hat die modernsten Erkenntnisse aus Metallurgie, Materialwissenschaft und Fahrzeugtechnik zusammengeführt und im Bereich der Leichtbauwerkstoffe eine ganz neue Werkstoffgruppe entwickelt. Sie ist besonders geeignet für die Anforderungen im Automobilbau: die Outokumpu Forta H-Güten.

Die Basis des hochleistungsfähigen Konstruktionswerkstoffs bildet eine spezielle Verbindung aus Mangan-Chrom (MnCr). Damit hat Outokumpu eine moderne Materialalternative zu konventionellen Materialien wie Aluminium oder Kohlenstoffstählen erschaffen. Die ultrahochfesten vollaustenitischen „H-Güten“, erhalten ihre austenitischen Eigenschaften auch nach dem Schweißen und Umformen. Sie eignen sich ganz besonders für Leichtbaukonstruktionen im Fahrzeugbau. Outokumpu Forta H-Güten finden bereits in Karosseriestrukturbauteilen und bei der Herstellung von Kraftstofftanks Verwendung. Sie sind großindustriell in den Festigkeitsklassen 500, 800 und 1000 Megapascal (MPa) Streckgrenze lieferbar.

PKW-Säulen-Innenschale, gefertigt mit dem neuen Leichtbau-Stahl der Outokumpu Werkstoffgruppe Forta H-Güten, verbessert den Insassenschutz

PKW-Säulen-Innenschale, gefertigt mit dem neuen
Leichtbau-Stahl der Outokumpu Werkstoffgruppe
Forta H-Güten, verbessert den Insassenschutz

„Outokumpu hat im Bereich der Leichtbauwerkstoffe mit den Forta H-Güten eine ganz neue Werkstoffgruppe entwickelt, deren Eigenschaften sich speziell an den Leichtbauanforderungen der Fahrzeugtechnik orientieren. Neben Korrosionsbeständigkeit sind Eigenschaften wie ein hohes Energieaufnahmevermögen und eine erhöhte Steifigkeit bei dünneren Wandstärken maßgeblich für die Entwicklung zukünftiger Leichtbaukonstruktionen im Automobilbau“, erklärt Stefan Lindner, Technische Kundenberatung Automobil-Strukturbauteile bei Outokumpu.

Aufgrund der besonderen Kombination aus Legierungssystem, Gefüge und Verfestigungsmechanismus besitzen die MnCr-Stähle mechanisch-technologische Eigenschaften, die in einem hohen Leichtbaupotenzial resultieren. Die Outokumpu Forta H-Güten eröffnen Automobilherstellern und Zulieferindustrie neue Konstruktions-möglichkeiten für Komponenten in Blech- und Profilbauweise. Die variablen Streckgrenzen der hochleistungsfähigen Forta H-Güten bieten umfangreiche Einsatzmöglichkeiten durch ihre individuellen Formeigenschaften.

Die Erprobung der außerordentlichen Crashperformance spielte im Entwicklungsprozess des Materials eine wichtige Rolle. Die Outokumpu Forta H-Güten zeichnen sich durch eine besondere Formbarkeit nach dem Prinzip der sogenannten TWIP-Verfestigung (TWIP, Twinning Induced Plasticity) aus. Schweißnähte stellen dank des neuen Materials nicht länger eine Schwachstelle dar, sondern bilden vielmehr ein zusätzliches Sicherheitspotenzial in gefügten Bauteilen. Durch Einsatz der austenitischen Outokumpu Forta H-Güten können im Karosseriebau andere Bauteile entlastet und Material eingespart werden. So können zum Beispiel die Wanddicken benachbarter Blechbauteile reduziert werden. Ein enormes indirektes wie auch direktes Leichtbaupotenzial ist die Folge. Weiterhin reduziert die neue Forta H-Serie die CO2-Emissionen in der Automobilindustrie und ermöglicht 100 Prozent Recyclingfähigkeit.

Für wei­tere Infor­ma­tio­nen ste­hen wir Ihnen gerne zur Ver­fü­gung. 

Pres­se­kon­takt:

Sven van Zoest                     

Direc­tor Mar­ke­ting and Com­mu­ni­ca­ti­ons EMEA

Outo­kumpu

Tel: +49 (0)2151 832 125

Mobil: +49 (0)173 571 5852

sven.​vanzoest@​outokumpu.​com

Outo­kumpu Hol­ding Ger­many GmbH

Ober­schle­si­en­straße 16

47807 Kre­feld              

Die Outo­kumpu Gruppe
Outo­kumpu ist inter­na­tio­nal füh­rend im Bereich Edel­stahl. Wir erschaf­fen hoch­an­spruchs­volle Mate­ria­lien, die effi­zi­ent, lange halt­bar und recy­cel­bar sind – für eine Welt, die ewig währt. Edel­stahl, der vor einem Jahr­hun­dert ent­wi­ckelt wurde, ist das ideale Mate­rial, um halt­bare Lösun­gen für anspruchs­volle Anwen­dun­gen von Schneid­wa­ren bis zu Brü­cken, von der Ener­gie­bran­che bis zur Medi­zin­tech­nik zu schaf­fen: Er ist zu 100% recy­cel­bar, kor­ro­si­ons­be­stän­dig, war­tungs­frei, lang­le­big und hygie­nisch. Outo­kumpu beschäf­tigt über 12.000 Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter in über 30 Län­dern. Der Unter­neh­mens­sitz ist im fin­ni­schen Espoo. Outo­kumpu ist am NAS­DAQ OMX Hel­sinki notiert. www.​outokumpu.​com

Zurück zur Übersicht