Suche

Schriftgrößenauswahl:

AAA

Zusatzfunktionen:

mobile

Pressemitteilung der Wilhelm Modersohn GmbH & Co. KG, Spenge

Modersohn - 40 Jahre Kompetenz in Edelstahl Rostfrei

Die Wilhelm Modersohn GmbH & Co. KG verarbeitet seit über 40 Jahren Edelstahl Rostfrei. Der in der zweiten Generation geführte Familienbetrieb hat sich sowohl als Hersteller für Befestigungssysteme als auch als Service-Dienstleister für die Metallbearbeitung einen Namen gemacht. Die Historie:

Wilhelm Modersohn senior

Wilhelm Modersohn senior

printfähige JPEG-Datei (1181 x 1186) 

Gegründet wird das Unternehmen im März 1970 von Wilhelm Modersohn senior – mit insgesamt zwei Mitarbeitern. Als selbständiger Vertreter von Befestigungssystemen hatte der Unternehmensgründer schon früh erkannt, dass im Markt ein großer Bedarf für Befestigungen im Bereich der Mauerwerksfassade vorhanden ist. Die Produktion startet mit dem sogenannten "MU-Anker für Betonfertigteilfassaden", der zunächst (im Hühnerstall des privaten Wohngebäudes) in Handarbeit zusammengesetzt wird. 1974 kommt ein angemietetes Büro hinzu – der Keller dient dem aufstrebenden Unternehmen als Kleinteillager.

1978 entscheidet sich Wilhelm Modersohn sich zum Bau eines Wohn- und Bürohauses. Sehr schnell reichten aber auch dessen Räume für das Kleinteil- und Dübellager nicht mehr aus. Die Produktion erfolgt "in verlängerter Werkbank" bei einem Lieferanten. 1979 fällt die Entscheidung, die eigene Produktion auszubauen. Dafür wird ein leerstehendes Fabrikgebäude angemietet.

1984 errichtet die Firma Modersohn eine eigene Produktionshalle, die Herstellung erfolgt nun komplett in eigener Hand. Damit wird der Grundstein für die eigene Edelstahlverarbeitung gelegt. Außerdem investiert das Unternehmen kräftig in neue Fertigungsanlagen. Anfangs werden fast ausschließlich Serienprodukte für die Befestigungstechnik ­gefertigt. Zu diesem Zeitpunkt beschäftigt Modersohn 20 Mitarbeiter.


Wilhelm Modersohn junior
printfähige JPEG-Datei (3168 x 4752) 

1987 steigt Wilhelm Modersohn junior in das Unternehmen seines Vaters ein. Ende der 90er Jahre werden die Produktionsanlagen ausgebaut. Das Unternehmen produziert nun zunehmend auch für andere Branchen Sonder- und Serienteile aus Edelstahl Rostfrei - heute der Geschäftsbereich MStainless. Im Jahr 2000 wird Wilhelm Modersohn jun. Geschäftsführer und Nachfolger seines Vaters.

2008 wird eine komplett neue Fertigungsstätte mit Bürogebäude errichtet. Durch den Zukauf und Umbau einer benachbarten Halle entsteht 2009 ein eigenes Versand- und Logistikzentrum. Auf dem nun über 20.000 m² großen Firmengelände wird von 2008 bis 2010 erheblich investiert. Mit einem neuen Verwaltungsgebäude für den MSTAINLESS-Vertrieb und die Arbeitsvorbereitung, sowie einer Produktionserweiterung, neuen Maschinen und einer 2.500 m² großen Versandhalle werden die Produktions- und Liefermöglichkeiten deutlich ausgebaut.

Beide Firmenlenker meldeten bis dato über 100 Neuentwicklungen aus dem Bereich der Befestigungstechnik und anderen Branchen beim Patentamt in München an. Für zahlreiche Anmeldungen wurde auch Patentschutz erteilt.

Wilhelm Modersohn junior ist ehrenamtliches Vorstandsmitglied der Informationsstelle Edelstahl Rostfrei (ISER) und in vielen Fachausschüssen und Fachverbänden tätig. Die Modersohn GmbH & Co. KG arbeitet gemeinsam mit namhaften Hochschulen, Instituten und der Bundesanstalt für Materialforschung an der Einführung neuer Edelstahl Rostfrei Werkstoffe, wie zum Beispiel LeanDuplex-Stählen.

Moderne Fertigungsstätte mit neuem Bürogebäude, errichtet 2008

Moderne Fertigungsstätte mit neuem Bürogebäude, errichtet 2008
printfähige JPEG-Datei (3103 x 2072) 

 

Zurück zur Übersicht