Suche

Schriftgrößenauswahl:

AAA

Zusatzfunktionen:

mobile

30.11.2005

Seminar: Aktueller Stand zum werkstoffgerechten Beizen von Edelstahl Rostfrei

SLV München

Zielsetzung/Teilnehmerkreis

In Kooperation mit der Schweißtechnischen Lehr- und Versuchsanstalt in München führte die Informationsstelle Edelstahl Rostfrei ein eintägiges Fachseminar durch mit dem Ziel, praxisorientierte Hinweise über das werkstoffgerechte Beizen und Passivieren von nichtrostenden Stählen zu vermitteln und relevante Fragestellungen zur Anlagen- und Verfahrenstechnik zu behandeln. Das Seminar wandte sich an Edelstahl Rostfrei-Verarbeiter, Projektierer sowie Maschinen- und Anlagenbauer und war mit 110 Teilnehmern ausgebucht. Die Möglichkeit zur Diskussion mit den Fachreferenten wurde intensiv genutzt.

Eine Wiederholung des Seminars an anderem Ort ist vorgesehen. Interessenten können sich gerne bei der Informationsstelle vormerken lassen, um auf jeden Fall eine Einladung zu erhalten.

Ein Tagungsband ist verfügbar, der die schriftlichen Fassungen der nachstehenden Vorträge enthält:

Vorträge

Eigenschaften und Korrosionsbeständigkeit von nichtrostenden Stählen
Dipl.-Ing. G. Wackerbauer, SLV München, NL d. GSI mbH

Arbeitssicherheit beim umweltgerechten Beizen
Dipl.-Ing. B. Rösemann, Norddeutsche Metall-Berufsgenossenschaft, Hannover

Aktuelle Verfahrensübersicht zum optimalen Beizen und Passivieren
Dr. D. Hess, Deutsche Derustit GmbH, Dietzenbach

Qualitätssicherung durch werkstoffgerechtes Beizen in der Praxis
Dipl.-Ing. H. Lütkemüller, H. Butting GmbH & Co. KG, Knesebeck

Konstruktive und fertigungstechnische Gestaltungsmöglichkeiten für Beiz- und Passivierungsprozesse
Dr. J. Blume, Poligrat GmbH OT-Zentrum Nord, Hildesheim

Entscheidungshilfen zur Planung und Projektierung von Beizanlagen
F.-W. Siedentop, Siedentop GmbH, Zasenbeck

Neue Entwicklungen zur Abwasser-, Abluft- und Abfallbehandlung
Dipl.-Chem. G. Makuch, Pelox BioChemie- und Umwelttechnik GmbH & Co. KG, Wedemark


Zurück zur Übersicht